::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::    
HOME REFERENZEN KÜNSTLER PROJEKTE
TICKETS TOURNEE EVENTS KONTAKT
::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::: :::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
   
 
 
 
 
  13.06.2017 20: 00 Philharmonie Berlin  
   
 


OPERA VIVA !!! - Große Rollen des dramatischen Opernfaches auf der Konzertbühne – Maria Guleghina und Yusif Eyvazov in der Philharmonie in Berlin - 13.06.2017 – 20:00 Uhr
Bedeutende  Szenen der Opernliteratur voller Dramatik, Tragik und Leidenschaft werden unter dem Motto „OPERA VIVA !!“von zwei der großen Stimmen unserer Zeit präsentiert – Maria Guleghina, Sopran und Yusif Eyvazov singen Arien und Duette spätromantischer italienischer Komponisten.
Wie nahe Liebe, Leidenschaft und  schmerzlicher Abschied beieinander liegen, demonstriert gleich zu Beginn G.Puccinis unverwüstliches Drama Tosca,  welches die anderen Werke des Abends wie ein  programmatischer Rahmen einschließt.  Nach einem ergreifenden Duett zu Beginn des ersten  Programmteiles findet Yusif Eyvazov in der Abschiedsszene des Cavaradossi am Ende des zweiten Teils des Abends   mit tenoralem Schmelz und lyrischer Gestaltungskraft seine Paraderolle. Ein zweiter tragischer Heldentod durch Hinrichtung  inmitten der grausamen wirren der französischen Revolution wird in U. Giordanos musikalischem Drama Andrea Chenier thematisiert. Hier kann Maria Guleghina in der berühmten Arie „La Mamma Morta“  alle Register dramatischen Ausdrucks und vokaler Ausstrahlungskraft ziehen und ihre enorme Gesangskunst demonstrieren.
Um Mord und Verschwörung geht es auch in G. Verdis Maskenball, dessen  Duett der Amelia und des Ricardo „Teco io sto“  zu den ergreifendsten Liebesszenen der Operngeschichte zählen – hier verschmelzen die Stimmen von Sopran und Tenor zu expressivem Wohlklang wie aus einem Guss, ohne die Tragik des Geschehens durch drohendes Unheil zu verschleiern.
Gewichtige  instrumentale Akzente setzen die Orchesterzwischenspiele aus P. Mascagnis Cavalleria Rusticana, G. Verdis La Forza del Destino  sowie als einziges Werk voll ungetrübter Heiterkeit und brillantem Spielwitz  die Ouvertüre zu Don Pasquale von G. Donizetti.

Die Zuschauer erwartet ein Abend mit dramatischen Opernpartien auf Weltniveau und garantiertem schaurig – schönem „Gänsehautfaktor“ !!


 
 
Giacomo Puccini (1858 – 1924) Duet der Tosca und Cavaradossi „ Mario, Mario “ aus  Tosca (I. Akt) - Sopran  und Tenor –
Umberto Giordano (1867 – 1948) Arie des Andrea Chenier  „Un dì all'azzurrospazio “ (Improvviso“)    aus  Andrea Chenier (I. Akt)   - Tenor -
  Arie der Magdalena „ La Mamma morta “ – aus Andrea Chenier (III.Akt) - Sopran –
Pietro Mascagni (1863 – 1945) Intermezzo  aus Cavalleria  Rusticana Orchesterzwischenspiel
  Arie der Santuzza „ Voi lo sapete o mamma “  aus Cavalleria Rusticana  - Sopran –
  Arie des Turridu „ Mamma quel vino e generoso “ aus Cavalleria Rusticana  - Tenor –
  Duett  Turridu und Santuzza „ Tu qui santuzza “   aus  Cavalleria Rusticana  - Sopran & Tenor –
 - Pause –  
Giuseppe Verdi (1813-1901) Instrumentales Vorspiel zur Arie /Rezitativ der Amelia „Eccol'orridocampo“ aus  Ein  Maskenball (Un  ballo in mascera) II. Akt – NUR das instrumentale Vorspiel (Partitur S. 225 – 236) (Rezitativ der Amelie wird gestrichen)
  Duett Ricardo  / Amelia „Teco Io sto“ (Partitur S. 252 – 287) Sopran & Tenor –
Gaetano Donizetti (1797 – 1848) Ouvertüre zu Don Pasquale -  Orchesterzwischenspiel  –
Giuseppe Verdi (1813-1901) Szene, Cavatine und  Caballetta  der Lady MacBeth „Nel di della vittoria“    aus Macbeth I. Akt Nr. 4  - Sopran
  Arie und Caballetta  des Manrico „Ah si ben  mio“  aus  Der Troubadour (Il Trovatore)  III.Akt- Tenor –
  Ouverture zu der Oper Forza del Destino
  Arie der Leonora   „Pace, pace mio Dio“  aus Die Macht des Schicksals (La Forza del Destino)  4. Akt - Sopran
Giacomo Puccini (1858 – 1924)   Arie des Cavaradossi „E lucevan le stelle“  aus Tosca (3. Akt) - Tenor –
Umberto Giordano (1867 – 1948) Duett Maddalena  und Andrea Chenier  „Vicino a te“ aus Andrea  Chenier (I. Akt)  - Sopran und Tenor –

 

 
     
 
BERLIN, 13.06.2017 Philharmonie 20:00 Herbert-von-Karajan-Str. 1, 10785 Berlin
       
 
     
 
 
     
     
 
© 2016 BA Management GMBH - IMPRESSUM - DATENSCHUTZ